Impressum Kontakt Sitemap Oft gestellte Fragen (FAQ)

Vertretung

Im Vordergrund steht das persönliche Beratungsgespräch, in dem Sie mit unseren Rechtsberatern Ihre Probleme erörtern können. Eine korrekte und verbindliche Beratung setzt immer voraus, dass der Berater die Hintergrundinformationen abfragt, die wegen der oft komplizierten Mietrechtsregelungen erforderlich sind. Sehr viele gesetzliche Regelungen können durch den Mietvertrag abgeändert werden.

Wenn Sie eine verbindliche Auskunft erwarten, müssen Sie Ihrem Berater auch die Chance geben, zunächst Ihren Mietvertrag in Ruhe durchzusehen. Dies ist auch einer der Gründe, warum das Beratungsgespräch nicht durch Telefonanrufe zu ersetzen ist. Für das persönliche Gespräch mit Ihnen haben wir einen Zeitumfang vorgesehen. Aufgrund unserer jahrzehntelangen Erfahrungen wissen wir, dass dieser Zeitumfang in der Regel ausreichend ist. Oft sind mehrere Beratungen erforderlich. Lassen Sie sich bei der ersten Beratung den Namen des Beraters nennen. Sie ersparen sich und uns unnötige Mühe, wenn Sie bei dem Berater bleiben, der Ihr Problem schon kennt. Selbst wenn Sie auf Ihren nächsten Termin ein paar Tage warten müssen, wechseln Sie bitte nicht zu einem anderen Berater. Dieser muss sich nämlich erst wieder in die Aktenlage einarbeiten.

Kommen Sie bitte zu Ihrem Beratungsgespräch mit vollständigen Unterlagen. Bitte bringen Sie bei einer Erstberatung eine Kopie Ihres Mietvertrages mit.

Der Vorsitzende führt, je nach Notwendigkeit und Arbeitsanfall, Termine vor Ort durch. Eine Betreuung bei einer Wohnungsübergabe, sowie eine Mängel- oder Mietwertfeststellung ist möglich. Für diese Zusatzleistungen wird je nach Arbeitsaufwand eine Gebühr erhoben.
35 Euro Ortstermin
35 Euro Ortstermin/Einsichtnahme in Abrechnungsunterlagen
50 Euro Wohnraumvermessung (Mainz-Innenstadt - weitere Umgebung nach Vereinbarung)
50 Euro Hilfe bei Wohnungsübergabe (bis zu einer Stunde - je weitere 30 Minuten 25 Euro)